Timorpony

Erscheinungsbild:
  • großer Kopf, kleine und harte Hufe, dichtes Langhaar, kurzer Hals, kurzer Rücken, tief angesetzter Schweif, schräge Schulter, kräftige Hinterhand
Herkunft:
  • Indische Pferde, Mongolisches Pony
Verbreitung:
  • Indonesien
Größe:
  • ca. 105 bis 120 cm
Eignung:
  • Reitpferd
Farben:
  • alle, auch Scheckenaa
Charakter:
  • intelligent, ausgeglichen


Entstehung

Timorpony  Das Timorpony hat seine Heimat auf der gleichnamigen indonesischen Insel. Es stammt von indischen Pferden und/ oder mongolischen Pferden ab, die Inder brachten als erste Pferde nach Timor. Das Pony passte sich den Umweltbedingungen an und wurde kleiner aber auch widerstandsfähiger. Die chinesisch niederländische Kompanie brachte im 17./ 18. Jahrhundert wahrscheinlich arabische Pferde auch nach Timor.




Verwendung

Kopfstudie  Es ist ein zierliches Pony mit großer Ausdauer, Härte, Anspruchslosigkeit und Schnelligkeit. Man nutzt es als Reitpferd und die Viehhirten treiben und fangen mit ihnen die Rinder. Nachdem zu Beginn des 19. Jahrhunderts die ersten Timorponys nach Australien gelangten, werden sie dort zu Erhöhung von Härte und Ausdauer der heimischen Pferde in der Zucht eingesetzt.







Informationen: